Schlagwort-Archiv: 2024

BSV-Schützenabend 2024

Schützenabend stimmt aufs Jubiläum ein

Pünktlich zur Halbzeit der Wartezeit auf’s nächste Schützenfest laden der BSV 1849 Grevenbroich und sein Gesamtvorstand zu einem neuen Traditionstermin ins Alte Rathaus: Am Samstag, dem 9. März 2024 findet ab 19.30 Uhr der erste Schützenabend des BSV Grevenbroich im Bernardussaal statt.

Bei diesem Schützenabend soll in geselliger Runde ein Vorgeschmack auf das kommende Jubiläumsjahr geboten werden. Gemeinsam mit Freunden aus dem Regiment und den befreundeten Vereinen wollen wir uns darüber hinaus auf die kommende Saison des sommerlichen Brauchtums einstimmen. Wir denken, dass wir mit dem Bernardussaal – Grevenbroichs guter Stube – einen hervorragenden Ersatz für die ehrwürdigen Gemäuer des Alten Schlosses gefunden haben und hier den richtigen Rahmen für diesen Abend in lockerer Runde bieten können.

Natürlich sind, wie auch in den Vorjahren, nicht nur die Schützen des Grevenbroicher Regiments, sondern wie bisher auch Gäste aus den befreundeten Vereinen sowie unser Bürgermeister mit seinen Vertretern eingeladen. Daher würden wir uns freuen, unsere Züge in Uniform bzw. einheitlicher Zugkleidung (Zughemden oder Polo-Shirts ggf. mit Pullover) begrüßen zu dürfen. Für die Begleitungen und Gäste besteht keine Notwendigkeit für Abendgarderobe, legere Ausgehkleidung zum Wohlfühlen ist völlig ausreichend. Es soll ein kurzweiliger, geselliger Abend ohne lange Reden, dafür mit umso besserer Stimmung werden. Für die musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir hoffen auf rege Beteiligung, damit uns allen ein stimmungsvoller Auftakt in die Grevenbroicher Schützensaison 2024 gelingt und wir einen Abend nach unserem Motto: „Für Bürgersinn und Heimattreue“ verleben können.

Nachruf Karl-Heinz Klefisch

BSV Grevenbroich trauert um Karl-Heinz Klefisch

Mit tiefer Trauer geben wir hiermit den Tod unseres ehemaligen 1. Schießmeisters Karl-Heinz Klefisch bekannt.

Karl-Heinz Klefisch wurde am 2. Oktober 1938 in Widdeshoven geboren. Nachdem er im Jahr 1962 ins benachbarte Grevenbroich übersiedelte, trat er bereits im Januar 1965 in die Reihen des Jägerzuges „Scheibenschützen“ ein. Von Anfang an war er Mitglied der Fahnengruppe und trug die Standarte über 30 Jahre stets voran. Auch das Amt des Zugkönigs bekleidete er mehrmals, und war in den Jahren 1977/78, 1997/98 zum 150. Jubiläum der Scheibenschützen und 2011/12.

Bekanntheit über seinen Zug hinaus erlangte Klefisch Anfang der achtziger Jahre, als er dem damaligen Schießmeister Leo Kramer assistierte und sein Amt nach dessen Tod im Jahre 1989 offiziell übernahm. Das Amt des 1. Schießmeisters des Bürgerschützenvereins 1849 Grevenbroich e.V. füllte Karl-Heinz Klefisch über zwanzig Jahre lang aus, bis er es im Jahr 2010 aus Altersgründen abgab.

Bei allen Schießwettbewerben – sei es das BSV-Pokalschießen, der Vogelschuss der Scheibenschützen oder der Königsvogelschuss des BSV – war er ein fester Bestandteil des BSV-Vorstands und sorgte durch seine souveräne und ruhige Art für das reibungslose Gelingen unserer Veranstaltungen.

Karl-Heinz Klefisch verstarb am 13. Februar 2024. Mit ihm verliert der BSV Grevenbroich eine von allen geschätzte und respektierte Persönlichkeit, die unser Vereinsleben und die Brauchtumspflege mitgestaltet hat. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Einladung zum 142. BSV-Pokalschießen

Auch dieses Jahr führt der BSV 1849 Grevenbroich mit dem mittlerweile 142. BSV-Pokalschießen eine Traditionsveranstaltung fort.
Mit der bewährten Kooperation von BSV und den Scheibenschützen Grevenbroich 1848 e.V. findet das Schießen am Samstag, den 16. März 2024 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr auf dem Schießstand am „Alten Schloss“ statt, die Bewirtung übernehmen auch dieses Mal die Frauen der Scheibenschützen.

Wie Schießmeister Thomas Gallus erläutert, soll das Pokalschießen nach einem guten Anklang der Neuerungen für alle teilnehmenden Schützen und die Züge mit den im Jahr 2019 eingeführten Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität fortgesetzt werden. Auch in diesem Jahr gilt folgende Preisstaffelung: Die Meldegebühr pro Schütze wird auf 5,– € festgelegt; dafür werden künftig jedoch nicht mehr allein die Erstplatzierten geehrt, sondern es werden Preisgelder für den ersten bis zum fünften Platz ausbezahlt.

Preisgelder 2024:

1. Platz: 120 €
2. Platz: 80 €
3. Platz: 60 €
4. Platz: 50 €
5. Platz: 50 €

Auch das Preisschießen der Zugkönige findet dieses Jahr wieder statt. Beim Zugkönigsschießen gibt jeder Zugkönig eines Vereins einen Schuss auf eine Ehrenscheibe ab. Geschossen wird auf 25 m mit Kleinkaliber-Gewehr und offener Visierung. Die Teilnahme am Zugkönigsschießen ist kostenfrei.

Der Modus des Team-Wettbewerbs ist bewährt: Die Mannschaftsstärke beträgt bis zu 7 Schützen, wobei 5 Schützen pro Mannschaft in die Wertung eingehen; Einzelschützen sind zugelassen. Es werden 5 Schuss Probe und 5 Schuss Wertung mit dem Kleinkaliber-Gewehr auf 25 m geschossen. Anmelden können sich die Züge des BSV Grevenbroich mit diesem Formular – wir hoffen auf rege Teilnahme.

Aus organisatorischen Gründen werden den einzelnen Zügen Startzeiten zugeordnet. Sollte jemand Terminwünsche haben, sind diese bitte vorab mitzuteilen. Ungeachtet dessen können natürlich einzelne Schützen in der Zeit von 13.00 – 19.00 Uhr vor- bzw. nachschießen. Sollten Mannschaften die Startzeiten nicht einhalten, müssen sie mit Wartezeiten rechnen. Es wird aber niemand nach Hause geschickt.

Bei weiteren Fragen zum Pokalschießen wenden Sie sich bitte an den Schießmeister, Thomas Gallus (thp.gallus[at]t-online.de).

Nachruf Linda Sieben

BSV Grevenbroich trauert um Linda Sieben

Mit tiefer Trauer geben wir hiermit den Tod von Linda Sieben, Schützenkönigin 1977/78, bekannt.

Dietlinde „Linda“ Sieben wurde am 16. Januar 1945 geboren und war ein waschechtes Grevenbroicher Urgestein.

Schützenkönigspaar 1976/77: S.M. Karl I. und Dietlinde Sieben

Schützenkönigspaar 1976/77: S.M. Karl I. und Dietlinde Sieben

Gemeinsam mit ihrem Mann war sie Mitglied im Jägerzug „St. Sebastian“. Darüber hinaus war sie als Empfangsdame der damaligen Kreissparkasse Grevenbroich weithin bekannt und als Frau des Grenadiermajors Karl Sieben auch stets im Schützenfest-Geschehen präsent.

Mit mit ihrem Mann feierten sie im Königsjahr 1976/77 den Höhepunkt ihrer Vereinslaufbahn als S.M. Karl I. und Linda Sieben, wo sie unseren Verein auch über seine Grenzen hinaus repräsentierten. Gemeinsam stifteten sie darüber hinaus die Königinnenbrosche, welche die amtierende Königin bis heute als äußeres Zeichen ihrer Würde trägt.

Mit Linda Sieben verlieren der Bürgerschützenverein Grevenbroich und der Königinnenkreis des BSV Grevenbroich eine liebenswerte und von allen geschätzte Persönlichkeit.

Unser tiefes Mitgefühl gilt ihrer Familie. Wir werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren.