St. Martin zieht durch Grevenbroich

Der BSV organisiert traditionell – und satzungsgemäß – den Martinszug im Stadtzentrum. Dieses Jahr findet er am Donnerstag, den 7. November 2019 statt.

Bereits seit einigen Jahren wird der Umzug der Grevenbroicher Stadtmitte von einem auf einem auf einem Schimmel sitzenden und als römischen Soldaten verkleideten Reiter, der mit einem roten Mantel den Heiligen Martin darstellt. Dieses Jahr übernimmt Vorreiter Rüdiger Schlott die Rolle des St. Martin, der den Zug gemeinsam mit zahlreichen Vorstandsmitgliedern begleitet. Bis zum Jahr 2017 war dies der ehemalige Oberstadjutant Georg Winkler, der 2009 seinen Vorgänger Karl-Heinz Schröder ablöste.

Beginn ist um 16.45 Uhr auf dem Marktplatz, dort wird Martin seinen Mantel teilen. Nach dem Umzug durch die Innenstadt geht es stimmungsvoll gemeinsam im Schein von Pechfackeln durch unsere Innenstadt zum Martinsfeuer auf dem Schützenplatz an der Graf-Kessel-Straße. Dort gibt es als gemütlichen Ausklang des Abends einen Weckmann und gemeinsamen Glühwein.

Alle Schützen sind herzlich eingeladen, sich nach vorheriger formloser Anmeldung als Pechfackelträger am Umzug zu beteiligen und somit ein letztes Mal im Jahr durch unsere schöne Heimatstadt zu ziehen. Für Pechfackeln ist durch den BSV gesorgt.