Schlagwort-Archiv: Nachwuchs

Marco und Andrea Borgwardt sind neues Kronprinzenpaar

Nach 35 Schüssen, blauem Konfettiregen und 21 lauten Böllern ist es amtlich: Marco Borgwardt ist neuer Kronprinz des Bürgerschützenvereins Grevenbroich. Er setzte sich gegen seine Mitstreiter Norbert Clever und Dirk Borgwardt durch. Zuvor schoss Nico Gallus im 15. Durchgang den Vogel ab und ist der zweite amtierende Jung-König.

Das neue Kronprinzenpaar 2019: Marco und Andrea Borgwardt vom Grenadierzug „Erftgrafen“.

Mit Marco Borgwardt und seiner Frau Andrea gewinnt der BSV ein Königspaar, das das Brauchtum im Blut hat – er als gebürtiger Grevenbroicher, der an der Graf-Kessel-Straße mit Blick auf den Kirmesplatz aufgewachsen ist, sie als gebürtige Kölnerin. In seiner 32-jährigen Schützen-Karriere hat sich der Kronprinz stets verdient gemacht: Zunächst als Schriftführer, als Fahnenschwenker, auch bei befreundeten Vereinen in Elsen, und seit 1995 als Vorsitzender der „Erftgrafen“, deren Zugkönig er bereits dreimal war. Das Kronprinzenpaar hat zwei Töchter, Rebecca und Victoria, die nun als Hofdamen ihren Auftritt haben.

Neben dem Schützen- und Familienleben schlägt das Herz des Kronprinzen für den Fußball. Als Vollblutfan von Borussia Mönchengladbach feiert und leidet er seit jeher mit der Fohlenelf. Zu seinen weiteren Hobbys zählen Wandern und gemütliche Stunden mit seiner Ehefrau bei einem Glas Wein.

Marco Borgwardt ist der erste Schützenkönig aus den Reihen des 83 Jahre alten Grenadierzuges „Erftgrafen“. „Ich freue mich riesig, gemeinsam mit Andrea“, sagt der Kronprinz, nach dem Jubel noch völlig außer Atem. „Das werden sehr spannende Momente für uns. Das zu erleben, ist ein besonderer Moment für mich.“ Bei der Wahl des Adjudantenpaares mussten beide nicht lange überlegen. Marco Borgwardts Bruder Dirk und seine Frau Melanie brennen genauso für das Schützenleben wie das Kronprinzenpaar selbst. Sorge, die Anforderungen nicht erfüllen zu können, hat der Kronprinz nicht: „Mit einer starken Zuggemeinschaft im Rücken kann uns nichts passieren.“

Jung-Jönig 2019/2020: Nico Gallus vom Jägerzug „Löstige Jonge“.

Der Wettbewerb um den Königsvogel war der Höhepunkt einer Reihe von Schießwettbewerben an jenem Mai-Samstag. So traten beim Wettkampf um die Würde des Jung-Königs stolze 16 Bewerber an, von denen schließlich Nico Gallus aus dem Jägerzug „Löstige Jonge“ im 15. Schuss als Sieger hervorging. Er beerbt Julian Flintz, der die „kleine“ Königswürde als erster erringen konnte.

Beim Pfänderschießen waren die Schützen Norbert Giesen, Jägerzug „Diana“ (Kopf), Michael Höning, Grenadierzug „Erftgrafen“ (linker Flügel), Stefan Knop, Jägerzug „Scheibenschützen“ (rechter Flügel) und Michael Nover, Grenadierzug „Erftgrafen“ (Schweif) erfolgreich.

Mit Material von NGZ-Online, Fotos: J. Wosnitza

Klabautermänner schmücken den Weihnachtsbaum

In jahrzehntelanger Tradition erleben die Grevenbroicher Bürgerinnen und Bürger auch dieses Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt in ihrer Stadt. Im Herzen der Fußgängerzone, zu Füßen der Kirche St. Peter und Paul, verbreitet die stimmungsvoll geschmückte Budenstadt weihnachtliche Atmosphäre. Doch was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne einen eigenen Baum?

Schüler und Kindergartenkinder basteln den Schmuck für den Weihnachtsbaum.

Schüler und Kindergartenkinder basteln den Schmuck für den Weihnachtsbaum.

Seit nunmehr zwölf Jahren ist es fester Bestandteil des Ablaufs, dass der Marinezug „Klabautermann“ den großen Weihnachtsbaum auf dem Weihnachtsmarkt in Grevenbroich Stadtmitte schmückt.

Doch damit nicht genug – es werden darüber hinaus mehr als einhundert Pakete von den Kindergärten St. Peter und Paul, Sonnenland und Hartmannweg und der Grundschule St. Martin gepackt und dann von der WGV mit dem Steiger am festlich beleuchteten Baum aufgehangen.

Für alle Kinder gibt es einen Weckmann und heißen Kakao. Natürlich sind auch alle Edelknaben des BSV eingeladen. Der Weihnachtsbaum wird am Mittwoch, den 28.11.2018 um 15 Uhr festlich geschmückt.

Die Edelknaben

Kleine Edelknabengeschichte

Seit 1973 gibt es im Bürgerschützenverein Grevenbroich Edelknaben. Als einer der ersten Schützenvereine im Stadtgebiet Grevenbroichs erkannten Toni Grippekoven und sein Zug St. Sebastian die Bedeutung der Nachwuchspflege.

Die Edelknabenbetreuer Ulrich Herlitz und Axel Holzhausen

Die Edelknabenbetreuer Ulrich Herlitz und Axel Holzhausen

Viele Jahre war Toni Grippekoven – Onkel Toni – Betreuer der Edelknaben, bevor er im Jahr 1989/1990 das Amt des Edelknabenführers und Jugendbetreuers im Bürgerschützenverein Grevenbroich an Ulrich Herlitz weitergab. Im Jahr 1999, dem 150. Jubiläumsjahr des BSV Grevenbroich, führte Ulrich Herlitz eine Unterteilung des kontinuierlich angewachsenen Edelknabenzuges in zwei Gruppen ein. Seit nunmehr fünfzehn Jahren gibt es nun eine Edelknabenabteilung und eine Schützenjugend.

Auf der Mitgliederversammlung des BSV am 13. Januar 2012 wurde Axel Holzhausen, im Jahr 2011 jüngste Majestät in der Vereinsgeschichte, zum 2. Jugendbetreuer gewählt.

Hand in Hand mit dem Elternvorstand des Edelknabenzuges leiten Ulrich Herlitz und Axel Holzhausen im Team seitdem den Schützennachwuchs.

Christoph Oberbach, Franz-Josef Esser und Robert Hoppe - drei Persönlichkeiten aus den Reihen der ehemaligen Edelknaben.

Christoph Oberbach, Franz-Josef Esser und Robert Hoppe – drei Persönlichkeiten aus den Reihen der ehemaligen Edelknaben.

Zum 40-jährigen Jubiläum des Edelknabenzuges im Jahr 2014 veranstaltete man eine große Ausstellung, in der einzelne Aspekte aus der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart des Edelknabenzuges auf großen Ausstellungsfahnen hervorgehoben wurden.
Schirmherr war Robert Hoppe, heutiger Bezirksbundesmeister des Bundes der historischen Schützenbruderschaften und damals Mitglied im Gründungsjahr des Edelknabenzuges.

Auch zwei weitere Persönlichkeiten, nämlich Christoph Oberbach und Franz-Josef Esser, die beiden bisherigen Schützenkönige, die aus den Reihen des Edelknabenzuges hervorgegangen sind, wurden mit jeweils einer eigenen Fahne gewürdigt.

Weitere Infos und Termine der Grevenbroicher Schützenjugend erfahren Sie auf der Homepage der Edelknaben unter www.bsv-edelknaben.de